zurück

Abendzirkel Littau

Weihnachtsbeleuchtung Littau - "Eine Frage der Ehre"

Im Jahr 1903 stellte der Abendzirkel an das Elektrizitätswerk Luzern die Anfrage zur Erstellung einer öffentlichen Strassenbeleuchtung für die «Dorfstrasse» vom Gasshof zum Küferhüsli.

Im Jahr 2002 ergriff wieder der Abendzirkel die Initiative. Zum 150 Jahr Jubiläum wollte man unter der Leitung von Beat Krieger die Idee einer Weihnachtsbeleuchtung im Dorfteil Littau als Geschenk an die Bevölkerung von Littau umsetzen.

Es wurde ein Motiv gewählt, das von Herzen kommen soll und Weihnachten signalisiert. Die beiden Schweife stellen zwei halbe Herzen dar (nicht halbherzig, sondern ein ganzes Herz) und der Stern symbolisiert Weihnachten.

Abendzirkel Verein

Der Abendzirkel Littau (www.abendzirkel.ch), eine am 2. Dezember 1852 gegründete Gesellschaft freundschaftlich gesinnter Männer, hat über 150 Jahre lang den gesellschaftlichen Wandel mitgestaltet und präsentiert sich heute als tragende und lebendige Kraft in der ehemaligen Gemeinde Littau. Die Abendzirkler treffen sich jeden Donnerstag von Neujahr bis zur Fasnacht im Gasthaus Ochsen in Littau zu den so genannten Sessionsabenden. Auf der Basis der Werte DENKEN, DISKUSSION und DEMOKRATIE werden Fragen von allgemeinem Interesse und Geschehen in Wirtschaft, Politik und Kultur thematisiert. Es werden jeweils prominente Referenten eingeladen. Die Referate richten sich früher wie heute vielfach nach dem Beruf und dem Interesse des jeweiligen Präsidenten. Jedes Jahr wird ein neuer Präsident gewählt.

Veranstaltungen: Abendzirkel Littau
zurück